Moderne Kunst

Sep 4, 2018

FRITZ ASCHER SOCIETY Newsletter #22, September 2018

2018-11-26T05:40:08+00:00September 4th, 2018|Newsletter|Comments Off on FRITZ ASCHER SOCIETY Newsletter #22, September 2018

Dear Friends, I know, this summer I seem obsessed with Fritz Ascher’s I know, this summer I seem obsessed with Fritz Ascher’s Dancers from 1921. But there is one more thought about the drawing that I want to share. Fritz Ascher, Dancers, 1921. Private collection. Photo Malcolm Varon ©2018 Bianca Stock Fritz Ascher, Dancers, 1921. Private collection. Photo Malcolm Varon ©2018 Bianca Stock When the drawing was created,“Freikörperkultur” (FKK) or “free body culture” had become popular in Germany. Founded in 1898 in Essen, Germany, the nudist culture was about celebrating the body unencumbered by clothes, in nature and sunlight. Many of the naturists came from the Wandervogel movement, the pre-eminent German youth movement, founded to escape the repressive and [...]

Oct 25, 2017

2017, March 22 – Matthias Zwarg in Freie Presse

2018-12-04T12:21:16+00:00October 25th, 2017|Select Press Coverage|Comments Off on 2017, March 22 – Matthias Zwarg in Freie Presse

Bilder eines Vereinsamten Das Museum Gunzenhauser erinnert an den kaum bekannten jüdischen Künstler Fritz Ascher: Dessen expressionistisch-symbolistische Bilder sind eine echte Wiederentdeckung wert, denn zwei Weltkriege konnten seine künstlerische Kraft nur schwächen - aber nicht brechen Matthias Zwarg CHEMNITZ - Es gibt ein Porträt von Fritz Ascher aus dem Jahr 1912, gemalt von seinem Freund Eduard Bischoff. Es zeigt einen optimistischen jungen Mann: Anzug, rote Krawatte, frech den Kopf auf den Arm gestützt, lächelt er froh und selbstbewusst dem Betrachter entgegen. Und es gibt ein Selbstporträt von Fritz Ascher aus dem Jahr 1953: Weiss und grau über schwarzer Tusche, Aquarell-Farbtupfer wie Wunden in dem Gesicht, in das so etwas wie die Suche nach Fassung nach dem Entsetzen eingeschrieben ist. Dazwischen [...]